reiki

Zurück

REIKI

Was ist REIKI?

REIKI ist weltweit verbreitet und eine der ältesten Methoden zur Stärkung der eigenen Selbstheilungskräfte, die seit vorchristlicher Zeit von Menschen auf der ganzen Welt angewendet wird und in ihrer Einfachheit unübertroffen ist.
Je nach kulturellem Kontext gibt es viele Bezeichnungen für REIKI, die alle in ihrer Essenz dasselbe meinen. "Universelle Kraft", "Universelle Lebensenergie" oder "reines Chi", Schöpferkraft", "Licht + Liebe" - so könnte man REIKI bezeichnen. In Indien wird jene Energie PRANA (Atem, Lebenshauch)und in China QI, Chi oder Shakti genannt. Eine Energie/Kraft, die die Voraussetzung für die Existenz und das Wachstum von Menschen, Tieren und Pflanzen ist und angewendet wird, wenn diese dieser Energie bedürfen. Unerschöpflich und unfaßbar erfüllt diese Energie/Kraft das ganze Universum, kommt aus ihm, umgibt uns und dient der Erhaltung und Erschaffung des Lebens.
REIKI, reines Licht + Liebe ist eine sehr sanfte und intuitive Methode der (Selbst-) Heilung und spricht die weiblichen Aspekte unserer Seele an. Sie spricht daher Männer und Frauen gleichermaßen an, da wir alle beide Teile (weiblich wie männlich) in uns tragen. Und beide Teile unseres Selbst wollen auch gelebt werden.

Kurzer Überblick über die Geschichte des REIKI

In den 2500 Jahre alten Sanskrit-Sutras wird die ursprüngliche Tradition von REIKI erwähnt. Ende des 19. Jahrhunderts fand Dr. Mikao Usui, ein japanischer Mönch, in alten Schriften die ersten Hinweise auf REIKI. Dr. Mikao Usui stellt sich ehemals der Herausforderung seiner Studenten, die wissen wollten wie "Christus heilte". Er nahm diese an und war Jahre auf der ganzen Welt unterwegs und durch jahrelange persönliche Entbehrungen, Fasten und Meditation "entdeckte" er die richtige Anwendung der Symbole und die Fähigkeit die Symbole verantwortungsvoll anzuwenden.
Dr Usui arbeitete bis in die Mitte der 20er Jahre in ganz Japan. Er nannte die wieder entdeckte Heilmethode "Das Usui-System der natürlichen Heilung". Erst seit den 70er Jahren ist REIKI in der westlichen Welt verbreitet und heute hat REIKI viele Freunde auf der ganzen Welt.

Die REIKI-Grade - Einweihungen

REIKI ist für alle Menschen da. Es gibt vier Einweihungsgrade in REIKI, durch die jeder befähigt werden kann mit REIKI umzugehen. Die Einweihung kann nur durch einen eingeweihten REIKI-MeisterIn/REIKI-LehrerIn weitergegeben werden.
Um die Voraussetzungen zur Kraftübertragung der einzelnen REIKI-Grade zu schaffen, wird der Hauptenergiekanal (Chakren) des Einzuweihenden gereinigt. Die Fähigkeiten des REIKI-Schülers nach jeder Einweihung und durch seine Praxis erweitert sich mehr und mehr, so daß er/sie zum Kanal dieser Heilkraft wird.
Um REIKI zu erhalten braucht man keine bestimmten Vorkenntnisse. Die Einzuweihenden sollten einfach ein offenes Herz haben und bereit sein zu "empfangen", "durchlässig" zu sein, "Kanal" zu sein für die göttliche Schöpferkraft, für Licht + Liebe.

1. REIKI-Grad
An einem Wochenende oder an vier aufeinander folgenden Tagen oder Abenden, in jeweils ca. drei- bis vierstündigen Sitzungen wird der 1.Grad vermittelt. Im Seminar erfährt der Einzuweihende vier Kraftübertragungen durch den Meister. Dabei wird der innere Heilungskanal geöffnet, gereinigt und es erfolgen die Einstimmungen. Die Fähigkeiten der Kraftübertragung durch die Hände werden somit übergeben, und unmittelbar nach der Einweihung ist der Eingeweihte fähig mit den erlernten Handhaltungen REIKI zu anzuwenden und übertragen.
Dies kann in Form einer Selbstbehandlung, in der Behandlung anderer Menschen, Tieren und Pflanzen helfend/heilend als Kanal geschehen. Da wir auf der Erde leben, und mit der Einweihung uns mit sehr kraftvoller universeller Energie verbinden, ist es empfehlenswert, sich für Hand- und Fußeinweihungen zu entscheiden, aber kein Muß.

2.REIKI-Grad
Frühestens 3 Monate nach der 1. Grad-Einstimmung können weitere Einweihungsrituale erfolgen in denen vom REIKI-Meister/Lehrer drei REIKI-II- Symbole übertragen werden. Es sind Zeichen der Zentrierung, der Harmonisierung und dienen zur REIKI-Fernübertragung mittels Symbole für Mentalheilung an sich selbst und anderen.

3.REIKI-Grad
Die letzten drei Einweihungsgrade öffnen den Hauptenergiekanal des Einzuweihenden zu seinem Maximum, so daß sich der Kreis schließt und das Meistersymbol übergeben wird. Der REIKI-Schüler initiiert zum REIKI-Meister mit den maximalen Fähigkeiten, die mit der Kraft des REIKI, der universellen Schöpferkraft, möglich ist.

4. REIKI-Grad (REIKI-Meister/-Lehrer)
Hier erfolgt die Ausbildung zum REIKI-Lehrer, wo die Einweihungstechniken gelernt und geübt werden. Der 4. Grad befähigt, das Wissen um die Symbole und der Technik von REIKI lehrend an Schüler weiterzugeben.

 

 

 

 

 

 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!