astrologie

Zurück

1. Die deterministische, ereignisorientierte Astrologie

Diese Form war während der letzten Jahrhunderte wohl die verbreitetste Form astrologischer Betätigung. Die Menschen waren sehr lange in bezug auf Herkunft und gesellschaftliche Zugehörigkeit festgelegt und einem geschlechtlichen oder gesellschaftlichen Rollenverhalten unterworfen.
Für Astrologen waren in dieser Zeit eindeutige und treffende Aussagen und Vorhersagen relativ leicht zu tätigen. Heute tut sich diese Form der Astrologie sehr schwer, weil der Mensch heute im Vergleich zu früher jedoch wesentlich mehr Entwicklungs- und Wahlmöglichkeiten hat. Die deterministische Astrologie wird dieser Entwicklung des Menschen nicht mehr gerecht, weil sie den Lebensweg des Menschen als von Anfang an vorbestimmt betrachtet und ihm eigentlich den freien Willen aberkennt.


2. Die psychologische Astrologie

Der Ansatz der psychologische Astrologie besagt, daß ein Geburtshoroskop Grundstrukturen der Psyche eines Menschen beschreiben kann, jedoch nicht die Entwicklungen, Ereignisse oder Verhältnisse, die aus diesen entstehen. Anders als bei der deterministischen Astrologie ist die Entstehung bestimmter Ereignisse oder Situationen bis zu einem gewissen Grad als eine Option möglich oder wahrscheinlich - auf keinen Fall aber unausweichlich!
So kann eine Grundqualität äußerlich in ihr Gegenteil umschlagen, wenn die Umwelt das Ausleben der Anlagen nicht duldet und sie unterdrückt. Sicherlich wird sie auch weiterhin im verborgenen wirken, der äußerliche Eindruck dieses Menschen wird jedoch ein ganz anderer sein, als der eines Menschen, bei dem genau die gleiche Grundqualität von seinem persönlichen Umfeld akzeptiert und gefördert wurde.
Besonders wichtig für die psychologische Astrologie ist es zu erkennen, mit welchen Komponenten seines Geburtshoroskops sich der Mensch identifiziert und annimmt, und welche er verdrängt oder ablehnt. Die abgelehnte oder verdrängten Qualitäten - so der nächste wichtige Ansatz der psychologischen Astrologie - werden dem Menschen in Form von Begegnungen und Außenweltsituationen so lange immer wieder begegnen, bis das Thema für den Betreffenden wirklich aufgearbeitet ist.
Die psychologische Astrologie sieht das Leben des Menschen als fortwährenden Prozess mit wiederkehrenden Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen und damit ein Horoskop mehr als eine reinen Beschreibung der Stärken und Schwächen der Klientinnen.


3. Die spirituelle oder esoterische Astrologie

Die spirituelle oder esoterische Astrologie glaubt an einen Entwicklungsprozess des Menschen, der nicht auf dieses Leben beschränkt ist. Gemäß dem hinduistischen und buddhistischen Konzept der Reinkarnation bietet jedes Leben, jede Inkarnation die Chance, etwas Neues zu lernen und an den gestellten Aufgaben zu wachsen. Somit ist auch das Geburtshoroskop keineswegs eine "zufällige" Entwicklung, sondern zeigt uns die Möglichkeiten, die wir für unser geistige Entwicklung und spirituelles Wachstum in diesem Leben haben. Eine Aufgabe der spirituelle Astrologie ist es nun, uns auf unsere Schwächen hinzuweisen und gleichzeitig in ihnen den Ansatz zu Wachstum und Vervollkommnung zu finden. Sie will uns zur Konfrontation mit allem Schattenbereichen und Ängsten unseres Dasein zwingen, da gerade die Bewältigung dieser unsere kosmische Entwicklung fördert. Ganz wichtig bei dieser Form der Astrologie ist die Unterscheidung zwischen dem Ego und dem Selbst. Das Ego, der launische Teil in uns, braucht eine Art Kontrollinstanz, die es uns ermöglicht, uns auch immer wieder selbst in Frage zu stellen.

 

 

 

Ein kleiner Abriss über die Tierkreiszeichen. Entbehrt der Vollständigkeit.

 

Widder

Das Tierkreiszeichen Widder beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 22.März und 21.April Geburtstag haben und ein sogenannter "Widder" sind, dürften Sie die Widder-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen. Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Widder stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Widder-Eigenschaften nicht fremd sein.

Der Widder-Charakter Der Widder-Charakter lebt mit einer Kam-sah-und-siegte-Haltung. Unerschrocken springt er ins Abenteuer Leben hinein. Er handelt frisch drauflos und entscheidet schnell und oft unbedacht. Ausdauer hat er wenig, dafür aber umso mehr Energie, um ein Unternehmen ins Rollen zu bringen. Der Widder-Typ ist ein Pionier. Er liebt es, unbekanntes Neuland zu betreten. Hat er sich mit der neuen Situation angefreundet, so überlässt er das Feld gerne anderen und wendet sich neuen Herausforderungen zu. Der Widder ist ein mutiger, stürmischer Idealist, der gerne kämpft und erobert. Findet er im Leben keine geeigneten "Kampffelder" wie z.B. berufliche Herausforderungen, so äußert sich seine Angriffslust in Aggressivität oder Rücksichtslosigkeit. Niederlagen beeindrucken den Widder-Typ wenig. Für ihn ist die Wettbewerbssituation wichtiger als das Ergebnis. Er verfügt über eine erstaunliche Regenerierfähigkeit. Wie ein Stehaufmännchen erhebt er sich nach jedem Rückschlag mit ungebrochener Kraft und stellt sich erneut dem Lebenskampf. Die Dinge einfach geschehen zu lassen ohne selbst einzugreifen fällt ihm dagegen sehr schwer. Der Widder-Charakter ist ein schneidiger Ritter, der bis zum letzten kämpft, sich aber kaum zurücklehnen und entspannen kann. Die schönsten Seiten des Widder-Typs Der Widder-Charakter ist der Vorkämpfer. Selbstlos und mutig stellt er sich den Gefahren des Unbekannten. Er liebt Herausforderungen und wirkt bahnbrechend. Menschen mit starken Widder-Qualitäten erforschen nicht nur Wüsten und Polarlandschaften, sondern versuchen die Grenzen sportlicher Höchstleistungen zu durchbrechen, testen neue Heilmethoden an sich selbst oder stoßen in Technik, Medizin oder einem anderen Bereich in unbekannte Gefilde vor. Ohne die beherzten Widder-Vorreiter würde die Menschheit wohl immer noch in Höhlen hausen. Die schlimmsten Seiten des Widder-Typs Der Widder-Typ ist der größte Egoist des Tierkreises. Einmal in Fahrt gekommen, reitet er rücksichtslos nieder, was sich ihm in den Weg stellt. Widerstand scheint ihn geradezu anzufeuern. So zögert er nicht, seine Ellenbogen tatkräftig einzusetzen. Er kennt kein Mitgefühl. Auch mit Vernunftgründen ist er nicht zu bremsen. Alles, was für ihn zählt, ist seine eigene Kraft und Unbesiegbarkeit. Er ist ein Einzelkämpfer. Sich in ein Team einordnen kann er nicht, denn er erlebt seine Mitmenschen als Konkurrenten und Herausforderer, die es zu bekämpfen gilt. Er ist aggressiv und draufgängerisch. Ärger schlägt leicht in Zorn um, und wutentbrannt schlägt der Widder aus, wo sich der kleinste Anlass dazu bietet. Der Widder-Typ in Liebe und Sexualität Der Widder-Charakter ist ein Eroberer-Typ, und dies auch in der Liebe. Im erotischen Spiel zwischen Mann und Frau sucht er nicht in erster Linie Hingabe. Ihn reizt der Widerstand. Sagt der anvisierte Partner zuerst einmal Nein, so mobilisiert der Widder-Typ all seine Energie darauf, dieses Nein zu brechen. Das Hin und Her und schrittweise Erobern des Partners weckt sein Feuer. Wenn Sie einen Widder-Typ als Partner haben, dürfte es Ihnen nie langweilig werden. Aber Sie müssen aufpassen, dass Sie für ihn nicht langweilig werden. Hat er Sie einmal gewonnen und sind Sie ihm sicher, kann er leicht das Interesse an Ihnen verlieren. Er will immer wieder neu um Sie werben und für Sie kämpfen, ähnlich wie ein Ritter im Mittelalter dies für seine Auserkorene im buchstäblichen Sinne tat. Geben Sie ihm Gelegenheit, sich Ihre Gunst immer wieder neu zu gewinnen! Auch die Sexualität ist für den Widder-Typ ein Eroberungsspiel. Er strebt nicht so sehr nach leidenschaftlicher Tiefe oder totaler Verschmelzung. Er will herausgefordert werden und seiner sexuellen Lebenskraft Ausdruck verleihen. Je besser der Partner mitspielt und sich langsam Schritt für Schritt bis zum Höhepunkt erobern lässt, desto mehr weckt dies die sexuelle Lust und Potenz des Widders. Er sprüht vor Lebendigkeit und lässt kaum auf sich warten. Möglicherweise ist er in seinem feurigen Enthusiasmus ein bisschen grob und ungeduldig. Der Widder-Charakter bleibt seinem Partner dann am ehesten treu, wenn er jedesmal dafür kämpfen muss, wenn er mit ihm schlafen will. Wenn Sie einen Widder-Vorgesetzten haben... ... müssen Sie die Nerven haben, in einem turbulenten Umfeld zu bestehen. Der Widder-Vorgesetzte bringt die Dinge ins Rollen, während andere noch zögernd die Vor- und Nachteile abschätzen. Durch seine unerschrockene, ja atemberaubende Entscheidungs- und Risikofreudigkeit ist er anderen stets um eine Nasenlänge voraus. Er startet ein Projekt nach dem anderen. Die Weiterführung bleibt Ihnen überlassen. Im Extremfall überhäuft der Widder-Vorgesetzte Sie mit so vielen begonnenen Vorhaben, bis Sie nicht mehr Schritt halten können. Auch wenn er ärgerlich reagiert, kann er besser ein oder auch mehrere seiner begonnenen Projekte abschreiben als auf neue Initiativen verzichten. Sagen Sie also Nein, wenn Ihnen die Arbeit zuviel wird. Der Widder-Vorgesetzte hat wenig Gespür für die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter. Er ist auf Ihre klare, direkte Aussage angewiesen und nimmt Ihnen diese auch nicht übel. Er mag offene Konfrontationen und schätzt es, wenn Sie ohne Umschweife sagen, was Sie denken. Text von Anita Cortesi

 

 

 

Stier

Das Tierkreiszeichen Stier beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 22.April und 22.Mai Geburtstag haben und ein sogenannter "Stier" sind, dürften Sie die Stier-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen.

Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Stier stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Stier-Eigenschaften nicht fremd sein.

Der Stier-Charakter

Der Stier-Charakter ist ein sinnlicher und realitätsverbundener Genießertyp. Sein Motto lautet: "Leben und leben lassen". Materieller Besitz ist ihm wichtig. Er will klare Besitzverhältnisse. Was ihm gehört, haben andere in Ruhe zu lassen. Egal ob er über viel oder wenig Eigentum verfügt, kann er dieses glücklich und zufrieden genießen. Der Spatz in der Hand ist ihm lieber als die Taube auf dem Dach.

Der Stier-Charakter ist ein Sinnenmensch. Die sinnliche Wahrnehmung, insbesondere Tastsinn und Körperkontakt, sind für ihn mindestens ebenso wichtige Kontaktmittel zur Umwelt wie die verbale Kommunikation.

Es braucht viel, bis der Stier-Charakter sich zu etwas bewegen lässt. Doch was er schließlich tut, das aus ganzem Herzen. Er ist wie eine schwere Kugel, die sich nur mit Mühe bewegen lässt und immer wieder in die Ausgangslage zurückrollt. Kommt sie jedoch einmal ins Rollen, so lässt sie sich durch nichts mehr bremsen.

Er mag oft etwas träge wirken. Seine scheinbare Passivität täuscht leicht darüber hinaus, dass sein ganzes Wesen auf "Empfang" geschaltet ist. Er ist ein ausgezeichneter Beobachter. Was er einmal gesehen, gehört oder gefühlt hat, bleibt unauslöschbar in seinem Gedächtnis haften. Seine Eindrücke bewahrt er ebenso sorgsam auf wie seinen materiellen Besitz.

Der Stier-Charakter erinnert an einen gutmütigen Bären, der viel über sich ergehen lässt. Doch wenn man ihn zu sehr reizt, kann seine Gutmütigkeit in heftigen Zorn umschlagen.

Die schönsten Seiten des Stier-Typs

Das Stierzeichen ist das materiellste Zeichen des Tierkreises. Kein anderer Charakter verfügt über einen so guten Bezug zur materiellen Welt und zum eigenen Körper wie der Stier-Typ. Wie ein hingebungsvoller Gärtner seinen Blumengarten pflegt, so geht der Stier-Typ mit seinem Besitz, seinem Körper und seinen Talenten um. Er setzt seine Energie darauf, das Bestehende mit Sorgfalt zu unterhalten und bewahren. Wo er zum Rechten sieht, blüht es aus voller Pracht. Der Stier-Typ schafft nicht nur lauschige Örtchen, die zum Genießen einladen, sondern auch solide Grundlagen, die das Leben lebenswert und angenehm machen.

Die schlimmsten Seiten des Stier-Typs

Der Stier-Typ ist ein Geizhals. Tag und Nacht ist er damit beschäftigt, seinen Zaun auszubessern, damit sich ja niemand auf sein sorgfältig gehütetes Grundstück verirrt. Sein Geld stapelt er unter der Matratze, weil er es keinem anderen anvertrauen will. Das einzige, wozu ihn sein Geld nicht reut, sind persönliche Sinnesfreuden. Er schwelgt im Sinnenrausch, er isst nicht, sondern stopft die Nahrung in sich hinein und sammelt sich seine Fettreserven als weitere Abgrenzung gegen die Umwelt an. Seine Lüsternheit steht im Widerspruch mit seinem Geiz und seiner Habgier und veranlassen ihn, sich einfach zu nehmen und einzuverleiben, was immer sich ihm bietet.

Der Stier-Typ in Liebe und Sexualität

Wenn der Stier-Typ auf Partnersuche geht, lässt er sich genießerisch Zeit. Ihm geht es nicht um eine schnelle Eroberung, sondern um einen bis zum letzten ausgekosteten Rausch der Sinne. Dazu will er den Partner ganz besitzen.

Hat er sich einmal für Sie entschieden, so werden Sie ihn kaum mehr los. Auch wenn eine Trennung längst überfällig ist, hindert den Stier-Partner seine Trägheit am entscheidenden Schritt.

Der Stier-Charakter ist ein Genießer. Er schätzt es, die Annehmlichkeiten des Lebens mit Ihnen zusammen auszukosten. Ein gutes Essen mit Wein, Kerzen und Musik ist ganz nach seinem Geschmack. Doch auch bei einem Glas Bier und einfacher Hausmannskost kann er das gemütliche Zusammensein genießen, vorausgesetzt, Sie machen mit.

Der Stier-Typ liebt und lebt eine sinnliche Sexualität. Sein Tastsinn ist ausgeprägt und seine Genussfähigkeit nahezu unersättlich. Die gegenseitige Erforschung des Körpers und seiner Reaktionen fasziniert ihn. Sexualität ist für ihn deshalb keine Angelegenheit von fünf Minuten, sondern von Stunden. Für ein erotisches Vorspiel, eine Massage oder jede Form von Streicheleinheiten ist er sehr empfänglich.

Der Stier-Charakter ist zwar ein äußerst erotischer Sinnenmensch. Trotzdem ist Treue für ihn kein Fremdwort. So lange er in einer festen Beziehung die gewünschte körperliche Nähe und genügend Zärtlichkeiten bekommt, ist es ihm zu unbequem und anstrengend, sich anderweitig umzusehen.

Wenn Sie einen Stier-Vorgesetzten haben...

...dürfte Ihnen seine Beharrlichkeit mehr zu schaffen geben als alles andere. Ihn von einer neuen Idee zu überzeugen ist ein ähnlich schwieriges Unterfangen wie einen Felsblock in Bewegung zu versetzen. Da er wenig Risikobereitschaft zeigt und grundsätzlich lieber das Bestehende pflegt als Neues initiiert, dürfte es in Ihrem Betrieb wenig Hektik und Stress geben.

Unterschätzen Sie jedoch seine Bedächtigkeit nicht! Auch wenn der Stier-Vorgesetzte fast träge wirkt, denkt und handelt er realitätsnah. Er versteht es, seine materiellen Mittel vorteilhaft einzusetzen. Sein Geld und seine Angestellten lässt er für sich arbeiten. Es liegt an Ihnen, seinen Besitzansprüchen Grenzen zu setzen, wenn er mit großer Selbstverständlichkeit mehr und mehr Überstunden von Ihnen fordert.

Der Stier-Vorgesetzte erwartet von Ihnen eine gleichbleibende, qualitativ hochstehende Arbeitsleistung. Für das Geld, das er Ihnen bezahlt, will er einen konkreten Gegenwert.

Text von Anita Cortesi

 

 

 

Steinbock

Das Tierkreiszeichen Steinbock beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 23.Dezember und 20.Januar Geburtstag haben und ein sogenannter "Steinbock" sind, dürften Sie die Steinbock-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen.

Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Steinbock stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Steinbock-Eigenschaften nicht fremd sein.


Der Steinbock-Charakter

Der Steinbock ist ein Realist. Er steht mit beiden Füssen auf dem Boden der Wirklichkeit. Sein Leben versteht er als Aufgabe, die es gewissenhaft zu erfüllen gilt. Seine Vorstellungen, Ziele und Wünsche halten sich im Rahmen des Möglichen. Er ist ein Meister im Umgang mit der materiellen Welt.

Der Steinbock setzt sich nicht nur ehrgeizige Ziele, er überlegt sich auch, welche Schritte er unternehmen muss, um dahin zu gelangen. Wehe, wer sich ihm in den Weg stellt. Mit eiserner Disziplin und Ausdauer geht er geradewegs auf sein Ziel zu. Mit sich und mit anderen ist er eher zu hart und streng, als dass er einer augenblicklichen Laune nachgeben und von seinem Weg abweichen würde. So kommen denn auch Gefühle, Spiel und Spaß eher zu kurz.

In Beruf und Gesellschaft kann er zu einer geachteten Persönlichkeit aufsteigen, opfert seinen ehrgeizigen Zielen aber auch oft viel Lebensfreude.

Regeln und Hierarchien sind für ihn eine Selbstverständlichkeit. Er hat Prinzipien, die seinen Lebensstil prägen und von denen er nur ungern abweicht, auch wenn er sich dadurch vieles unnötig erschwert.

Der Steinbock braucht Aufgaben, die ihn herausfordern. Seine Leistungen geben ihm das Gefühl, ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft zu sein. Die größte Herausforderung, die das Leben an ihn stellt, ist sein Pflichtbewusstsein und Ehrgeiz.


Die schönste Karikatur des Steinbock-Typs

Auf einen Steinbock können Sie sich hundertprozentig verlassen. Er wird in jedem Fall halten, was er Ihnen versprochen hat. In seinem Gebiet ist er absolut kompetent und gewissenhaft. Er trägt gerne Verantwortung und erfüllt die in ihn gestellten Erwartungen.

Dank seinem äußerst disziplinierten und durchstrukturierten Vorgehen vollbringt er enorme Leistungen. Dabei geht es ihm immer um die Sache. Er ist eine Autorität und sieht sich als eine Art König im Sinne des "Ersten Dieners am Volk". Seine Bereitschaft, das Beste zu leisten, seine Durchhaltekraft und sein Pflichtbewusstsein gegenüber der Menschheit lassen ihn Grosses vollbringen.


Die schlimmste Karikatur des Steinbock-Typs

Der Steinbock ist ein pessimistischer Schwarzseher und Prinzipienreiter, der seine Regeln und Grundsätze über alles stellt. Auf Biegen und Brechen vertritt er Recht und Gesetz und kennt weder menschliches Mitgefühl noch Nachsicht. Davon überzeugt, dass der Zweck jedes Mittel heiligt, setzt er sich rücksichtslos für seine ehrgeizigen Ziele ein.

Was er nicht sieht, das existiert für ihn nicht. Auch was nicht der Erreichung eines Zieles dient, ist in seinen Augen wertlos. Gefühle, Spaß und Vergnügen sind nur Verlockungen, die ihn von seinem Weg abbringen könnten und deshalb bekämpft werden müssen.

Der Steinbock-Typ in Liebe und Sexualität

Es gibt keinen treueren Charaktertyp als den Steinbock. Zwar ist er für ein oberflächliches Techtelmechtel ebenso wenig zu haben wie für ein aufwühlendes Liebesdrama, aber wenn er sich nach einiger Zeit der kühlen Zurückhaltung offen zu Ihnen bekennt und Ihnen seine Liebe gesteht, meint er es ernst. Verbindlichkeit, eventuell auch ein Trauschein, ist ihm wichtig.

Wie alles in seinem Leben regelt er auch seine Liebesangelegenheiten pflichtbewusst. Rechte und Pflichten im gemeinsamen Haushalt werden aufgeteilt. Ein Terminplan, wann Liebesspiel und wann Wäsche bügeln vorgesehen ist, räumt gleich zum Vornherein jedes Missverständnis aus dem Weg.

Mit großer Wahrscheinlichkeit übernimmt der Steinbock den Hauptanteil an Hausarbeit, denn er geht davon aus, dass er sich Ihre Liebe und Anerkennung vor allem über Arbeitsleistungen sichern kann.

Wenn dieses Leistungsdenken nicht auch seine Sexualität maßgebend beeinflusst, ist der Steinbock ein äußerst sinnlicher Liebhaber. Er wirkt zwar kühl und trocken, ist aber im Umgang mit seinen körperlichen Wünschen und Bedürfnissen überraschend wenig spröde und zurückhaltend. Als nüchterner Realist ist Sexualität für ihn genauso natürlich wie jede andere Tätigkeit, nichts Aufregendes, nichts Leidenschaftliches, es gehört einfach zum Leben wie Arbeiten, Essen und Schlafen.

Färben seine ehrgeizigen Ambitionen jedoch auch auf die Sexualität ab, so kann er leicht Liebe mit Leistung verwechseln und zu einer gefühllosen "Maschine" werden.


Wenn Sie einen Steinbock Vorgesetzten haben...

...achten und respektieren Sie ihn für die Arbeit, die er leistet. Vermutlich ist er auch wirklich eine Autorität auf seinem Gebiet. Seinen Seelenfrieden bezieht er vor allem aus den eigenen Leistungen. Und diese können sich sehen lassen!

Versuchen Sie deshalb nicht, es ihm gleichzutun. Wenn Sie bis in alle Nacht Überstunden leisten, werden Sie für ihn nur zur Konkurrenz, und er stellt sich hart und rücksichtslos gegen Sie.

Er will niemandem etwas verdanken und lässt sich höchst ungern helfen. Nehmen Sie ihm also keine Arbeit ab, weder aus freundlicher Nächstenliebe noch aus Spekulation auf eine Gehaltserhöhung. Lassen Sie ihm die "schwierigen Fälle", geben Sie ihm das Gefühl, er sei unersetzbar, und äußern Sie Ihre Hochachtung vor seiner Ausdauer und Durchhaltekraft. Ein Lob für seine Leistung weiß er mehr zu schätzen als Ihre Mithilfe.

Text von Anita Cortesi

 

Wassermann

Das Tierkreiszeichen Wassermann beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 21.Januar und 20.Februar Geburtstag haben und ein sogenannter "Wassermann" sind, dürften Sie die Wassermann-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen.

Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Wassermann stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Wassermann-Eigenschaften nicht fremd sein.

Der Wassermann-Charakter

Der Wassermann ist in seinem Herzen ein unabhängiger Wandergeselle. Seine Freiheit liebt er über alles. Er mag den Austausch mit Gleichgesinnten. Wehe jedoch, wenn ihm jemand sagt, was er zu tun hat. Er weiß es selbst und ist nicht bereit, den hierarchischen Strukturen von "man muss" und "man verhält sich so und so" unterzuordnen. Aus seiner Sicht käme dies einem Verrat an sich selbst gleich.

So fällt es dem Wassermann-Typ nicht leicht, langfristige Verpflichtungen einzugehen, sei dies nun Arbeit oder Partnerschaft. Er sucht den Kontakt zu Gleichgesinnten und kann ein treuer Freund sein, solange die Beziehung ihn nicht einschränkt.

Die Freiheit, die er sich herausnimmt, um sein Leben individuell zu gestalten, gewährt er großzügig auch anderen. Regeln und Normen lassen ihn kalt. Er lebt, wie es für ihn stimmt, egal, was Mode, Anstand, gesellschaftliche Verpflichtungen oder Gesetze vorschreiben. Ganz sich selbst sein ist für ihn das höchste Ziel. Mitunter führt diese Einstellung zu einem auffälligen Lebensstil.

Für den Wassermann-Typ ist alles möglich. Sein Geist ist flexibel und bringt für jede Herausforderung eine originelle, wenn nicht gar geniale Lösung. Sein Augenmerk ist auf die Zukunft gerichtet. Er liebt es, sich in seiner Vorstellung mit unzähligen zukünftigen Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Die Vergangenheit, an der sich nichts mehr verändern lässt, interessiert ihn wenig.

Der Wassermann-Typ hält sich zwar für etwas Besonderes, aber ohne deswegen auf andere Menschen herabzublicken. Für ihn sind alle gleichwertig. Er lehnt Hierarchien ab und begegnet seinen Mitmenschen vorurteilslos und mit ausgesprochenem Teamgeist.

Die schönsten Seiten des Wassermann-Typs

Der Wassermann-Typ ist ein Wegbereiter für die Menschheit. Wie kein anderer beschäftigt er sich mit der Zukunft und den Möglichkeiten der Menschheit. Für ihn sind alle Menschen Brüder, unabhängig von Hautfarbe, Religion und sozialer Herkunft. Er setzt sich aus voller Kraft für humanitäre Ziele ein.

Er versteht es, ganz sich selbst zu sein, seinen persönlichen Lebensstil zu pflegen und dabei jedem Mitmenschen das Gefühl zu geben, auch ein einmaliges Individuum zu sein. Er verfügt über einen scharfen Verstand, Erfindergeist, Improvisationstalent und Originalität.

Die schlimmsten Seiten des Wassermann-Typs

Der Wassermann-Typ ist ein Snob. Zutiefst von seiner Einmaligkeit überzeugt, erachtet er es als unnötig, auf andere Menschen einzugehen und sich zu zeigen. Er verschanzt sich in seinem Elfenbeinturm, wo er niemandem seine eingebildete Genialität beweisen muss und keine Gefahr läuft, auf die Probe gestellt und als mittelmäßig ertappt zu werden.

Da ihm jede Verpflichtung ein Gräuel ist, gibt er sich lieber den Vorstellungen hin, was alles möglich wäre, als dass er Hand anlegen und einen Teil seiner Visionen verwirklichen würde. Wenn er aktiv wird, dann nur als Rebell und Revolutionär, der das Bestehende zerstört, aber nichts Neues aufbaut.

Seine Mitmenschen behandelt er kühl und distanziert. Auf Gefühle lässt er sich nicht ein. Liebe könnte ihn an einen anderen Menschen binden und seine Unabhängigkeit in Frage stellen. Notfalls zeigt er sich unzuverlässig, eigenbrötlerisch und philosophisch-spitzfindig, um in Ruhe gelassen zu werden.

Der Wassermann-Typ in Liebe und Sexualität

Ein Wassermann hat das Herz eines Wandergesellen. In seiner Offenheit für neue Erfahrungen erlebt er das Thema "Partnerschaft" als ein weiteres willkommenes Experimentierfeld.

Wenn Sie einen Wassermann an sich binden wollen, muss seine Liebe sehr groß sein, dass er sich dies gefallen lässt. Der Wassermann schätzt seine Unabhängigkeit und seinen individuellen Lebensstil. Wehe, wenn er sich Ihnen anpassen soll!

Vielleicht können Sie ihm ein Ja zum Trauschein abringen, aber Ihren Tagesrhythmus und Ihre Lebensgewohnheiten wird er niemals übernehmen. Er verlangt auch nicht von Ihnen, dass Sie Ihre Eigenheiten ablegen. Schließlich hat er Sie gerade Ihrer Besonderheiten wegen ausgewählt.

Der Wassermann ist kein leidenschaftlicher Liebhaber. Gefühlsmäßige Verstrickungen und hochdramatische Szenen mag er nicht, wohl aber ein sexuelles Experimentierfeld. Der Wassermann ist weder ein sehr sinnlicher noch gefühlvoller Mensch. Er ist klar, originell und ganz sich selbst, und dies auch in seinen intimsten Stunden. Sexualität ist für ihn nicht in erster Linie ein körperliches Erlebnis, sondern eher ein Anreiz für seine Vorstellungskraft. Er ist glücklich, wenn er immer wieder neue Formen des Zusammenseins kreieren kann oder der Partner ihn damit überrascht. Auf diese Weise kommt er dem Du und letztlich auch sich selbst immer näher.

Wenn Sie einen Wassermann-Vorgesetzten haben...

... erinnern Sie ihn bitte nie an Pflichten und Vorschriften. Er könnte es Ihnen sehr übel nehmen. Seine Vorteile, vor allem seine genialen Ideen und sein Talent zum Improvisieren zeigt er vor allem dann, wenn ihn keine Hierarchien und Strukturen einschränken.

Der Wassermann-Chef ist grundsätzlich mehr eine Erfindernatur als ein Managertalent, und es mag ihm peinlich oder lästig sein, Ihr Vorgesetzter sein zu müssen. Teamgeist liegt ihm näher. Er dürfte positiv darauf reagieren, wenn Sie ihm diesbezüglich einen Schritt entgegen kommen. Treten Sie ihm jedoch nicht zu nahe! Verbindlichkeit mag er nicht, Umsorgt-Werden noch weniger. Er schätzt seinen Freiraum und lässt Ihnen den Ihrigen.

Betriebsamkeit gehört für ihn zum Alltag. Stress bringt ihn erst so richtig in Fahrt. Beim Wassermann-Vorgesetzten finden Sie kein ruhiges Arbeitsklima.

Wenn Sie etwas stört, sagen Sie es klar und direkt. Ein Wassermann hat kein Gespür für Botschaften zwischen den Zeilen und wenig Fähigkeit, sich in seine Mitarbeiter einzufühlen. Für sachliche Mitteilungen und Vorschläge ist er jedoch offen. Wenn sein Team mitmacht, kann er ein genialer Vorreiter sein, der mit einem ausgezeichneten Blick für die Zukunft Ideen liefert und neue Wege beschreitet.

Text von Anita Cortesi

 

Waage

Das Tierkreiszeichen Waage beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 24. September und 22.Oktober Geburtstag haben und eine sogenannte "Waage" sind, dürften Sie die Waage-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen.

Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Waage stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Waage-Eigenschaften nicht fremd sein.

Der Waage-Charakter

Der Waage-Charakter möchte sein Leben zu einem harmonischen Kunstwerk gestalten. Sein größtes Anliegen ist Ausgleichen. Er misst seine Umwelt mit dem Maßstab von Schönheit und Harmonie. Streit versucht er zu schlichten. Er betont das Gemeinsame und zeigt sich liebenswürdig und kompromissbereit.

Er schafft es wie kein zweiter, zerstrittene Parteien zu versöhnen. Auf dem diplomatischen Parkett ist er ein Virtuose. Nicht nur im zwischenmenschlichen Bereich setzt er sich für den Frieden ein. Er sorgt auch für ein ansprechendes Umfeld. Seine Kleidung, seine Wohnung, seine Gesten und sein Verhalten zeugen von seinem Geschmack und Stil.

Der Waage wird oft nachgesagt, sie sei ausgeglichen. Das stimmt nicht. Der Waage-Charakter liebt den Ausgleich. Er macht es sich zur Aufgabe, sich dafür einzusetzen. Doch selbst findet er nur schwer zu einem inneren Gleichgewicht. Er sieht die Gegensätze in sich und in der Welt und bemüht sich, diese auszugleichen.

Der Waage-Charakter erlebt sich als unvollständig und sucht im Du seine "fehlende Hälfte". So ist er sehr auf andere Menschen bezogen. Jedes Gegenüber erlebt er als Spiegel, in dem er die unterschiedlichen Facetten seiner eigenen Persönlichkeit erkennt. So kommt er sich selbst über Beziehungen immer näher. Seine Du-Bezogenheit veranlasst ihn zu außergewöhnlicher Anpassung. Er geht auf sein Gegenüber ein und zeigt kaum eigene Kanten und Ecken.

Die schwierige Seite des Waage-Typs ist seine Neigung zum werbenden Ja-Sager. Aus Angst vor Sympathieverlust oder vor Konflikten verleugnet er sich selbst.

Er möchte absolute Harmonie. Jede Entscheidung wirft zumindest kurzfristig Wellen und stört den vom Waage-Charakter ersehnten Frieden. So lässt er Fünf gerade sein, schiebt Entscheidungen vor sich hin und flüchtet in eine bequeme Scheinharmonie.

Die schönste Karikatur des Waage-Typs

Der Waage-Charakter ist der Vertreter der menschlichen Kultur schlechthin. Er sieht die Schönheiten des Lebens. Selbst aus den dunklen Seiten versteht er etwas Lichtes hervorzustreichen. Er erkennt die Gegensätze in der Welt und sucht nach Ausgleich. So ist er ein hervorragender Richter, Diplomat oder Ehetherapeut.

Er baut Brücken zwischen Menschen und findet einen gemeinsamen Nenner von unvereinbar scheinenden Vorstellungen und Ideen. Seine Arbeitsmittel sind Charme, Liebenswürdigkeit und Überzeugungskraft. Er geht auf sein Gegenüber ein und nimmt es ernst. Was er damit erreicht, grenzt an Wunder.

Die schlimmste Karikatur des Waage-Typs

Der Waage-Typ ist ein lauer Ja-Sager, Nichtstuer und eitler Geck. Er ist von den Sympathien seiner Mitmenschen abhängig und passt sich bis zur Selbstverleugnung an. Er kennt keinen eigenen Standpunkt und keine Konsequenz, sondern richtet seine Fahne stets nach dem Wind. Er ist ein Heuchler und Charmeur, der jedem alles verspricht, nur um seine Gunst zu gewinnen. Eitel und selbstsüchtig wie ein Pfau beschäftigt er sich nur mit "ästhetisch hochstehenden Dingen" und mit seinem Aussehen.

Selbst zeigt er wenig Charakterstärke. Entscheidungen geht er ebenso aus dem Weg wie Konflikten. Die dunklen Seiten des Lebens ängstigen ihn. Er wendet sich ab und flüchtet in eine Scheinharmonie. Er glaubt, mit seiner Vogel-Strauss-Politik die Probleme des Lebens zu umgehen. Dies gelingt ihm oft auch lange Zeit.

Der Waage-Typ in Liebe und Sexualität

Für den Waage-Charakter gehört Partnerschaft zum Wichtigsten im Leben. Er braucht ein Du, mit dem er Freud und Leid teilen kann. Mit viel Charme versteht er es, Ihre Freundschaft zu suchen. Doch vor dem entscheidenden Schritt zögert er. Nicht dass er Ihretwegen Zweifel hätte. Die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, ist ihm nicht in die Wiege mitgegeben worden. So wartet er, bis Sie die entscheidende Frage stellen - um dann erleichtert und glücklich Ja zu sagen.

Der Waage-Charakter ist unersättlich, wenn es um gegenseitige Aufmerksamkeiten und Zärtlichkeiten geht. Doch leidenschaftlich ist er nicht. Er stellt hohe Ansprüche an Ästhetik, Harmonie und Kultur. Sexualität passt nicht unbedingt in dieses Bild. Der Waage-Typ neigt denn auch dazu, seine sexuellen Impulse als unschöne Triebe einzustufen. Sie brauchen einiges Geschick und Einfühlungsvermögen, um Ihren Waage-Geliebten davon zu überzeugen, dass eine heiße Nacht auch ihre Schönheit haben kann. Nicht zuletzt Ihnen zuliebe lässt er sich darauf ein, denn er will Ihnen ja schließlich ein guter Partner sein. Er kann Gefallen an der spielerischen und partnerschaftlichen Seite der Sexualität finden. Sein Sinn ist so sehr auf Stil und Harmonie ausgerichtet, dass die leidenschaftlichen und aufwühlenden Aspekte für ihn schon fast an Geschmacklosigkeit grenzen können.

Er ist ein Charmeur und versteht es ausgezeichnet, Sie um den Finger zu wickeln. Er will eine harmonische Gemeinsamkeit. Dazu passt er sich Ihnen an. Gleichzeitig lädt er auch Sie auf seine sanfte, diplomatische und verführerische Weise ein, Kompromisse einzugehen. Sie gestehen einem Waage-Typ einiges mehr zu, als Sie einem anderen Menschen gegenüber tun würden.

Wenn Sie einen Waage-Typ als Vorgesetzten haben...

... müssen Sie zwischen den Zeilen lesen, um herauszufinden, was er von Ihnen erwartet. Er zeigt sich stets von einer liebenswürdigen und taktvollen Seite und geht davon aus, dass man auch ihm freundlich begegnet. Den zwischenmenschlichen Beziehungen gibt er einen hohen Stellenwert. So veranlasst er Firmenausflüge oder gemeinsame Essen, um den Kontakt unter den Mitarbeitern zu fördern. Am Arbeitsplatz setzt er sich für eine friedliche und harmonische Stimmung ein.

Diplomatie ist sein hauptsächliches Werkzeug, um mit den Anforderungen seiner Stellung umzugehen. Doch lassen Sie sich nicht von seinem sanften Äußeren täuschen. Ihr Waage-Vorgesetzter kann durchaus eine "eiserne Faust im Samthandschuh" sein.

Auch wenn er Sie nicht direkt mit einer Rüge konfrontiert, wenn Sie die Arbeitszeit mit privaten Telefongesprächen verkürzen, so müssen Sie doch damit rechnen, dass er Sie eines Tages freundlich, aber bestimmt vor die Türe setzt.

Der Waage-Vorgesetzte ist manchmal lau und unklar. Er braucht Mitarbeiter, die neue Impulse einbringen. Wenn er seine ganze Belegschaft hinter sich weiß, kommt sein Potential erst richtig zum Tragen.

Text von Anita Cortesi

 

Löwe

Das Tierkreiszeichen Löwe beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 24.Juli und 23.August Geburtstag haben und ein sogenannter "Löwe" sind, dürften Sie die Löwe-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen.

Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Löwe stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Löwe-Eigenschaften nicht fremd sein.

Der Löwe-Charakter

Der Löwe-Charakter ist der König im Tierkreis. Seine Haltung hat etwas Großzügiges und Majestätisches. Er erlebt sich als Zentrum des Seins. Dies gibt ihm ein unerschütterliches Selbstbewusstsein. Mit großer Selbstverständlichkeit beansprucht er den "Löwenanteil" oder den Platz an der Sonne. Egal was er tut, er handelt in großzügigem Stil. Er bejaht das Leben und schöpft aus dem Vollen.

Aus dieser ich-zentrierten Haltung heraus hat er seinen festen Platz im Leben. Er weiß, was er will. Seine Überzeugungskraft bewirkt, dass andere ihm bereitwillig folgen. Er kann ausgezeichnet führen, und er scheut sich auch nicht, selbst Hand anzupacken. Er ist ein Tatmensch, der mit zäher Ausdauer erreicht, was er will. Schwäche verachtet er, sowohl bei sich als auch bei anderen.

Der Löwe-Typ fühlt sich stark wie ein Löwe. Er mag an nichts denken, das ihn an die Begrenztheit seiner Kraft erinnert, wie Krankheit, Alter und Tod. Er will sich mit der Sonnenseite des Lebens identifizieren. Doch indem er alles Dunkle und Schwache aus seiner Wahrnehmung ausblendet, lässt er sich vom Leben nicht wirklich tief berühren.

Der Löwe-Typ liebt Spiel und Risiko. Unter seinem Tatendrang und seinen Führungsqualitäten verbirgt sich eine verspielte Seite. Er hat eine herzliche, warme und gewinnende Art, mit der er die Menschen immer wieder von neuem für sich einnimmt.

Der Löwe-Charakter stellt sich mit großer Selbstverständlichkeit in den Mittelpunkt. Die Mitmenschen braucht er - extrem formuliert - nur, um sich in ihrer Anerkennung zu sonnen. Da kann er allerdings trotz seiner großen Selbständigkeit ziemlich abhängig werden.

Der Löwe-Typ ist sehr von sich und seinem Charisma überzeugt. Er glaubt, über ein unerschöpfliches Kräftereservoir zu verfügen. Seine Fähigkeiten überschätzt er leicht und treibt mit seinen Kräften Raubbau. Doch er zeigt in jedem Fall Herz und Mut. Wenn man ihm seinen Willen lässt und ihm ein bisschen Bewunderung schenkt, ist er herzlich und gutmütig.

Die schönsten Seiten des Löwe-Typs

Der Löwe-Charakter setzt sich mit Kraft, Herz und Edelmut ein. Er scheut keine Mühen und zeigt Ausdauer und Zähigkeit. Er ist so in sich selbst zentriert, dass ihn nichts und niemand in unsicheres Schwanken bringt. Dies zusammen mit seiner Großzügigkeit macht ihn geeignet zum König.

Wie eine kleine Sonne steht er unverrückbar im Zentrum und strahlt seine Kraft, Herzlichkeit und Wärme aus. Als Organisationstalent ist er kaum zu übertreffen. Seine groß angelegten Projekte führt er mit Überzeugung und Umsicht durch. Er kennt kein Zögern, keine Angst und keine Schwäche oder Müdigkeit. Erhobenen Hauptes schreitet er mit ungebrochener Lebenskraft allen voran.

Die schlimmsten Seiten des Löwe-Typs

Der Löwe-Typ ist ein absoluter Egoist. Er sieht sich selbst als Zentrum der Welt. Auf die Mitmenschen schaut er mit Verachtung. Im besten Fall sind sie gut genug, um ihn zu bewundern und seine Anordnungen auszuführen.

Er liebt Größe und Prunk und beansprucht mit großer Selbstverständlichkeit den Löwenanteil für sich. Er verlangt Bewunderung und versteht es, sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, ohne auch wirklich etwas zu bieten.

Auf Schwäche reagiert er mit Verachtung. Eigentlich verachtet er jeden, der es nicht so weit gebracht hat wie er. Jedem anderen macht er den Rang streitig. Er selbst merkt nicht, dass er sich auf einem einsamen Thron der Selbstherrlichkeit von allem Lebendigen abschneidet und am Leben vorbeigeht.

Der Löwe-Typ in Liebe und Sexualität

Der großzügige Löwe-Charakter hat in seinem Herzen für viele Platz. Er kann recht gut dem Bild des Don Juan entsprechen. Gleichzeitig ist er so herzlich und großmütig, dass man ihm Untreue nur schwer übelnehmen kann. Ein wahrer Löwe-Charakter wird Ihnen niemals ewige Treue schwören. Mit solch kleinlichen Anliegen gibt er sich gar nicht ab.

Er lebt im Hier und Jetzt. Spontan kommt er auf Sie zu, wenn Sie ihm gefallen. Er denkt gar nicht daran, dass Sie Nein sagen könnten. Falls Sie ihm doch einen Korb geben, kommt dies einer Majestätsbeleidigung gleich, und Ihr Löwe-Partner ist tief verletzt.

Er entführt Sie mit Trommel und Paukenschlag in seine Welt. Und erwartet, dass Sie ihn dafür bewundern und sich seinen Wünschen widerspruchslos fügen. Je mehr Sie ihm huldigen, desto mehr trägt er Sie auf Händen. Der Löwe-Typ braucht Ihre Anerkennung so lebensnotwendig wie Essen und Trinken.

Der großartige Lebensstil des Löwen prägt auch seine Sexualität. So mag eine luxuriöse Umgebung stimulierend wirken. Da sich der Löwe-Charakter oft auch in seinen intimsten Stunden bestätigen will, überschattet der Leistungsdruck seine Verspieltheit und Lebensfreude. Wenn sich Ihr Löwe-Partner jedoch in Ihrer Bewunderung sonnen darf, kann er sich erst richtig entspannen. Dann kommt seine herzliche und lebensfreudige Seite zum Zug. Sexualität wird zum kreativen Spiel.

Wenn Sie einen Löwe-Typ als Vorgesetzten haben...

... so sollten Sie nicht mit Anerkennung sparen. Auch wenn er es kaum zeigt, so schätzt er Ihre Bewunderung. Ihr Löwe-Vorgesetzter ist eine Führernatur. Mit Schwung, Elan und Ausdauer führt er seine Projekte durch. Er arbeitet im großen Stil. Der Kleinkram bleibt Ihnen überlassen.

Ihr Löwe-Chef ist in jeder Beziehung Ihr Vorgesetzter. Sollten Sie etwas besser wissen als er, so dürfen Sie ihn keinesfalls öffentlich bloßstellen. Sie müssen ihm die Information so zukommen lassen, dass er vorgeben kann, sie stamme von ihm selbst. Eine solche Rückendeckung weiß er zu schätzen, auch wenn er dies niemals offen zugeben würde. Ihre Solidarität belohnt er mit Großzügigkeit, sei dies mit Gehalt, Arbeitszeit oder anderem.

Je vorbehaltloser Sie ihn als Vorgesetzten akzeptieren, desto reibungsloser gestaltet sich Ihr Arbeitsverhältnis.

Text von Anita Cortesi

 

Krebs

Das Tierkreiszeichen Krebs beschreibt einen von zwölf Charaktertypen. Wenn Sie zwischen dem 23.Juni und 23.Juli Geburtstag haben und ein sogenannter "Krebs" sind, dürften Sie die Krebs-Eigenschaften bei sich selbst gut kennen.

Doch auch der Aszendent, der Mond und die anderen Planeten können in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Krebs stehen. Auch in diesem Fall dürften Ihnen Krebs-Eigenschaften nicht fremd sein.

Der Krebs-Charakter

Der Krebs-Typ ist ein häuslicher und anhänglicher Charakter. Mehr als andere braucht er eine Rückzugsmöglichkeit. Für viele Krebs-Typen bietet das Zuhause den nötigen Schutz vor der rauhen Außenwelt. Manche nehmen Zuflucht zu einer Beziehung oder zu einem Hobby. Wichtig ist für jeden Krebs-Typ, dass er etwas hat, das ihm das Gefühl der Geborgenheit gibt. Er muss sich in Ruhe erholen und auftanken können.

Der Krebs-Typ ist beeindruckbar und in seinen Gefühlen oft spontan wie ein Kind. Seine direkte Herzlichkeit lässt jeden Vertrauen fassen, und so kommt er oft in die Rolle des Trostspenders. Er hat eine ausgeprägte fürsorgliche Ader. Bei ihm findet man nicht nur ein offenes Ohr für jeden Kummer, sondern auch eine Tasse Tee oder was man eben gerade braucht. Der Krebs-Typ versteht es hervorragend, eine warme, Geborgenheit spendende Atmosphäre zu schaffen.

Er strahlt etwas Feines, fast Mimosenhaftes aus. Er verfügt über wenig Durchsetzungskraft, ist meist scheu und passt sich an. Da er vieles sehr persönlich nimmt, sich aber nur schlecht wehren kann, muss er manche bittere Pille schlucken. Wenn ihm etwas nicht passt, zieht er sich in einen Schmollwinkel zurück. Er vergisst nicht, wer ihm etwas zuleide getan hat. Sobald sich eine günstige Gelegenheit ergibt, zahlt er zurück.

Dem Krebs-Typ sind Heim und Familie wichtig. Auch wenn ihn das Fernweh über alle Kontinente treiben kann, so kehrt er doch immer wieder an einen Ort der Geborgenheit zurück. Er fühlt sich in Vergangenheit und Geschichte verwurzelt. Seine persönlichen Erinnerungen sind für ihn ein wertvolles Stück Heimat, an dem er ebenso hängt wie an seinem konkreten Zuhause. Er hat eine blühende Phantasie und fühlt sich wohl in seiner inneren Welt der Bilder und Träume.

Die schönsten Seiten des Krebs-Typs

Der warmherzige Krebs-Charakter sorgt wie eine gute Mutter für das Wohlbefinden aller. Wer ein bisschen anlehnen und entspannen möchte, den heißt er in seinem gemütlichen Zuhause willkommen. Er sorgt für seine Schutzbefohlenen, hört sich ihre Sorgen an und gibt jedem in seiner warmen Küche ein Stück Heimat.

Er spricht die emotionale Seite im Mitmenschen an. Durch ein Lachen, ein freundliches Wort oder eine sanfte Berührung fordert er jeden auf, Gefühle zu zeigen und sich auf Nähe einzulassen. Auch wenn er spontan und herzlich wie ein Kind sein kann und die Kindseite in jedem anderen anspricht, so kann er doch auch aufopfernd für andere sorgen.

Aus der Tiefe seines Gemüts weiß er intuitiv, was jeder einzelne braucht, um sich wohl zu fühlen. So schafft er für sich und für andere Geborgenheit.

Die schlimmsten Seiten des Krebs-Typs

Der Krebs-Typ ist ein Kind, das nicht erwachsen werden will. Er hängt an Mutters Schürzenzipfel und flieht in seine Tagträume, um sich nicht der rauhen Wirklichkeit stellen zu müssen. Verantwortung ist ihm ein Gräuel. So lässt er andere für sich sorgen. Er versucht, seine Betreuer mit Schuldgefühlen an sich zu binden, so dass sie es nicht über sich bringen, ihn aus dem Nest zu stoßen. Er sagt nie, was er will, sondern zeigt sich schwach und schmollt und jammert, bis er sein Ziel erreicht.

Er "klebt" geradezu an anderen Menschen, indem er sich unfähig und abhängig zeigt. Er gibt ihnen zu verstehen, dass es verantwortungslos ist, ein so schwaches Wesen wie ihn dem rauhen Leben auszusetzen.

Wird er schließlich doch erwachsen, so gleicht er einer überbemutternden Glucke. Er macht seine Schutzbefohlenen von sich abhängig, nimmt ihnen alles ab und fordert dafür ihre Dankbarkeit.

Der Krebs-Typ in Liebe und Sexualität

Der Krebs-Charakter wählt seinen Partner zu hundert Prozent "aus dem Bauch". Auch wenn Vernunftgründe noch so dagegen sprechen, wenn das Gefühl stimmt, lässt sich der Krebs-Charakter in eine Beziehung ein.

Das Gefühl ist das A und O seiner Liebesbeziehung. Hat sein Herz für Sie gesprochen, so werden Sie mit so viel warmer Zärtlichkeit umsorgt, wie es eben nur ein Krebs-Typ kann. Er schmiegt sich im konkreten wie im übertragenen Sinn an Sie. Ihr Tun verfolgt er mit liebevoller Anteilnahme.

Sie erhalten so viel Aufmerksamkeit, Nähe und Streicheleinheiten, dass es Ihnen leicht zuviel werden könnte. Wehe, Sie wollen einen Abend allein ausgehen. Der Krebs-Charakter hängt sich Ihnen an den Hals und beteuert Ihnen, wie sehr er Sie liebt. Sie haben es doch am schönsten mit ihm zusammen, da brauchen Sie nicht allein auszugehen! Und falls Sie es doch wagen sollten, wird dies als Beweis ausgelegt, dass Sie Ihren Krebs nicht wirklich lieben.

Der Krebs-Charakter ist kein ausgesprochen "sexueller" Typ. Dazu ist er viel zu sehr von der umsorgenden Kind-Mutter-Thematik eingenommen. Aber er kuschelt fürs Leben gerne und kann nicht genug Zärtlichkeiten austauschen. Und er kann sich anpassen. Wenn Sie viel Sexualität brauchen, wird das Schlafzimmer für ihn zum warmen Nest der Geborgenheit. Die intimen Stunden bedeuten ihm sehr viel, denn sie geben ihm die Wärme und Nähe, die er braucht. Wollen Sie nicht so viel Sex, so ist ihm dies auch recht, vorausgesetzt, er bekommt trotzdem das nötige Maß an Zärtlichkeit. Er braucht allerdings so viel, dass ihm kaum ein Partner genügen kann.

Wenn Sie einen Krebs-Vorgesetzten haben...

... dürften Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz ausgesprochen wohl fühlen. Der Krebs-Vorgesetzte lässt es sich nicht nehmen, persönlich für ein harmonisches Umfeld zu sorgen. Er geht davon aus, dass Sie nur dann gute Arbeit leisten, wenn Sie sich am Arbeitsplatz zu Hause fühlen. So ermuntert er Sie, Feriengrüße von Freunden aufzuhängen und Pflanzen auf das Fenstersims zu stellen.

Wenn ihm etwas an Ihnen nicht passt oder Ihnen ein Fehler unterlaufen ist, rügt er Sie kaum. Sie können das Telefon für private Zwecke benutzen oder morgens etwas später kommen, ohne dass er ein Wort darüber verliert. Aber lassen Sie sich von seiner Freundlichkeit nicht täuschen. Er hat Ihr Vergehen bemerkt und in seinem Gedächtnis gespeichert. Hat er genügend Minuspunkte von Ihnen gesammelt, so kündigt er Ihnen das Arbeitsverhältnis.

Ihr Vorgesetzter überfordert Sie wenig mit Umstrukturierungen, Neuerungen oder allzu kurzfristigen Terminen. Er betrachtet seine Firma jedoch als Familie und erwartet von Ihnen eine entsprechende Solidarität. Sie brauchen Ihr gesamtes Fingerspitzengefühl, um sich gegen Überstunden abzugrenzen, ohne Ihren Krebs-Vorgesetzten persönlich zu beleidigen.

Text von Anita Cortesi

 



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!